Über uns

Musica Serena – die heitere Musik
 
Ein reines Laienorchester für alle, die gerne im Bereich der klassischen Musik mit Freude musizieren möchten!
 
MS_15_Roth
Die Orchestermitglieder anlässlich einer Probe mit Matthias Roth im Winter 2015


Kurzportrait

Die Musica Serena ermöglicht seit 1993 erwachsenen musikbegeisterten Laienmusikerinnen und -musikern, sich mit dem Orchesterspiel, der Musik und nicht zuletzt mit sich und dem Instrument auseinanderzusetzen. Bei aller Bemühung um reife Ausgestaltung und Genauigkeit in der Probenarbeit nimmt die Freude am Musizieren einen zentralen Platz ein.

Die musikalische Leitung obliegt Christoph Hildebrand, die Geschicke des Orchesters lenkt der Vorstand.

Vorstand:
Präsidentin                     Helen Dellsperger
Aktuarin                         Vroni Keller
Kassierin                        Claudia Richner
Konzertorganisation/
Stv. Präsidentin              Judith Keller 
Webmaster                     Jeanne Rellstab
 
 
Musica Serena - die Geschichte eines besonderen Orchesters
 
Der Kontrabass ist an allem schuld. Er stand am Anfang der Geschichte. Damals suchte der Kontrabassist und Gründer, Christoph Hildebrand, nach einem Orchester, in welchem seine im Pensionsalter stehende Schülerin Erfahrungen sammeln konnte. Auf dem Kontrabass notabene. Da kein geeignetes Orchester zu finden war, reifte der Entschluss, ein neues Orchester zu gründen. Mit Hilfe von Instrumentallehrern der Jugendmusikschule Zürcher Oberland (JMZO) fanden sich 13 Erwachsene, mit denen ein erstes Orchester zusammen gestellt wurde. In dieser Formation spielten anfangs 1993 zwei Kontrabässe, zwei Celli, zwei Geigen und ein paar Querflöten. Das war im März 1993.

Unter der Stabführung von Christoph Hildebrand wurden von Beginn weg jährlich zwei Konzertprogramme erarbeitet und aufgeführt. 1995 trat das Erwachsenenorchester der JMZO zum ersten Mal mit dem neuen Namen Musica Serena auf, 2007 wurde es aus der Musikschule ausgegliedert. MIt der Umwandlung in einen Verein, den Orchesterverein Wetzikon, wagte die Serena daraufhin den Schritt auch in die fianzielle Selbständigkeit.
 
Glücklichen Umständen ist es zu verdanken, dass dem Orchester mit seinem Gründer der professionelle und erfahrene Dirigent erhalten geblieben ist. Bei der Auswahl der Werke kommt dem inneren Wert und der Vielfältigkeit der Musik ein hoher Stellenwert zu, was auch dadurch zu erkennen ist, dass immer wieder selten gespielte oder Werke weniger bekannter Komponisten einstudiert werden. Christoph Hildebrand ist es ein grosses Anliegen, den Amateurmusikern den Zugang zum Wesen der Musik zu öffnen, das Verständnis musikalischer Zusammenhänge im Orchesterspiel aufzuzeigen und das Zusammenspiel zu kultivieren.
 
Dank dem musikalisch hohen Niveau der Solisten und den gestiegenen Ansprüchen an sich selbst hat die Musica Serena im Oberland definitiv ihren Platz gefunden. Unter der musikalischen Leitung von Christoph Hildebrand wird sie auch künftig jährlich mit vier Konzerten und zwei verschiedenen Progammen aufwarten.

Willst du bei der Musica Serena musizieren?
 
Das Orchester setzt sich aus Spielerinnen und Spielern unterschiedlichen Alters und instrumentalen Niveaus zusammen. Allen gemeinsam aber ist die Freude am Musizieren. Vielleicht trägst du dich mit dem Gedanken, in einem Orchester zu mitzuspielen. Dann bist du herzlich eingeladen, die «Serenisti» kennenzulernen. Schau doch einfach mal unverbindlich bei einer Probe herein! Wir proben jeweils am Donnerstag von 19.20 bis 21.30 Uhr im Singsaal der Kantonsschule Zürcher Oberland (KZO) in Wetzikon, nur wenige Gehminuten ab Bahnhof Wetzikon. Beim Dirigenten oder der Konzertmeisterin erfährst du mehr (siehe Kontakt).